10. Dezember 2023

mistelzweig

Der Stille Raum geben

Der Stille Raum geben in der Kommunikation bezieht sich auf die bewusste Schaffung bzw. Wertschätzung von Pausen oder Momenten der Stille während eines Gesprächs.

Wir dürfen diese Stille in der Kommunikation aushalten. Nicht immer ist der Zeitpunkt, etwas zu sagen, manchmal tun Gesprächspausen ganz gut. 

Warum Stille? Schweigen in der Kommunikation ist doch eher hinderlich? Stille bedeutet nicht Schweigen. Schweigen ist hier eher als destruktives Verhalten im Sinne von Blockade, Verweigerung, Aussitzen, Verärgerung, Trotz etc zu verstehen.

Der Stille Raum geben

  • Es zeigt, dass man bereit ist, der/dem anderen Zeit und Raum zu geben, ihre/seine Gedanken und Gefühle wahrzunehmen. Das gelingt mit Geduld und Wertschätzung
  • Gleichzeitig gebe ich mir Raum und Zeit, über meine Gedanken und Gefühle zu reflektieren
  • Nicht alles wird mit Worten ausgedrückt: die nonverbale Kommunikation ist ebenfalls von Bedeutung: Vielleicht fließen Tränen oder Spannung wird durch Bewegung abgebaut (z.B. Fensteröffnen, Umherlaufen)

Übrigens: meist fühlen wir uns mit Menschen am wohlsten, mit denen sich auch Stille gut anfühlt.

In einem Gespräch entsteht eine Pause: achten Sie einmal bewusst darauf, wie es Ihnen dabei geht. 

Ist die Stille unangenehm? Reflektieren Sie darüber und nehmen Sie wahr, was Sie bräuchten, um die Stille auszuhalten.

Ist die Pause angenehm? Genießen Sie die Stille – sie gehört zu einem guten Gespräch dazu und kann „Entschleunigung“ unterstützen.

Legen Sie in einem der nächsten Gespräche bewusst eine Gesprächspausen ein? Wie geht es Ihnen damit?