17. Dezember 2023

weihnachtskugeln rot auf gruenem grund mit sternen

Gewaltfreie Kommunikation

Die sogenannte Gewaltfreie Kommunikation (GFK) wurde von Marshall B. Rosenberg begründet. Sie ist einerseits ein Kommunikationsmodell, anderereits ist die GFK aber auch eine Haltung, eine Lebenseinstellung.

Stellen Sie sich vor: Sie hören einen Vorwurf von jemandem und Sie sind nicht gekränkt.

Sie fühlen in diesem Moment in sich hinein und kenne Ihre Gefühle und Bedürfnisse. Sie fühlen sich zudem in den anderen/die andere hinein und verstehen ihn/sie – vielleicht ohne einverstanden zu sein – aber Sie verstehen und Sie können mit 4 (einfachen) Schritten Verbindung zueinander aufbauen. Wunderbar – oder?! – das gelingt mit der gewaltfreien/einfühlsamen Kommunikation.

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation ist es authentisch, wertschätzend und einfühlsam mit uns selbst (!) und anderen zu kommunizieren.

In diesem Adventskalender haben Sie schon einige Elemente der wertschätzenden, gewaltfreien, einfühlsamen Kommunikation kennengelernt. Die folgenden Tage beschäftigen wir uns mit den 4 Schritten der GFK.

Es geht um Beobachtung statt Beurteilung, es geht um Gefühle statt Vorwürfe oder Schuld, es geht um Bedürfnisse statt um Strategie und es geht um Bitten anstatt Forderungen.

Stellen Sie sich gerne einmal folgender Frage: Haben Sie vorgefasste Meinungen über andere Personen? Inwiefern wirken sich diese auf Ihre Art zu kommunizieren aus?

Meine Herzensempfehlung:  das Buch von Marshall B. Rosenberg, Gewaltfreie Kommunikation, eine Sprache des Lebens, Junfermann Verlag