7. Dezember 2023

tuerchen 7 kranz

Mit einem Lächeln im Herzen sprechen

Mit einem Lächeln im Herzen zu sprechen, ist die Kunst, unsere Worte mit positiver Energie zu bereichern. Es ist nicht nur, was wir sagen, sondern wie wir es sagen: mit Empathie und einem (un-)sichtbaren Lächeln, das durch unsere Stimme schwingt und eine Atmosphäre der Wertschätzung und Verbindung schafft.

Der Grundgedanke ist dabei nicht, andere auszulachen oder Sachverhalte zu verharmlosen, es geht vielmehr darum freundlich, positiv und lösungsorientiert zu sein.

Es geht um eine positive innere Haltung.

Einige Vorschläge, wie Sie eine positive innere Haltung trainieren können, um mit einem Lächeln im Herzen zu sprechen:

  1. Fangen Sie bei sich selbst an: Schenken Sie Ihrem Spiegelbild ein liebevolles Lächeln. Machen Sie sich ein wohlwollendes Kompliment und Ihr Tag beginnt (oder endet) mit positiven Gedanken.
  2. Führen Sie schon ein Dankbarkeitstagebuch? Notieren Sie sich (auch ohne Tagebuch) täglich 3 Dinge, für die Sie besonders an diesem Tag dankbar sind. Auch diese Übung kann Ihre innere Freude stärken.
  3. Begegnen Sie Ihren Mitmenschen mit Empathie. Kein Mensch ist richtig oder falsch. Die Handlungen der Menschen sind möglicherweise zu kritisieren, nicht die Menschen selbst. Versuchen Sie, deren Gefühle und Perspektiven zu verstehen, somit können Sie ein lächelndes Herz zeigen.
  4. Lächeln Sie äußerlich mit Ihrem Mund und Ihrer Mimik. Wir sprechen lieber mit Menschen, die uns freundlich begegnen. Es gibt den Spruch: „Ein Lächeln ist ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.“
  5. Nutzen Sie freundliche Formulierungen. Oft lassen sich Dinge aus andere Perspektive anders formulieren. Ein Kind motzt viel rum?  oder ein Kind testet, was wichtig und gut ist.

Lächeln Sie sich ab heute häufig selber an und spüren Sie die Kraft, die dahinter steckt. Dann zeigen Sie anderen Menschen, dass Sie ein Lächeln im Herzen haben.